Wienerberger Geschäftsbericht 2016 Wienerberger Geschäftsbericht 2016

Smart Solutions

Smart Solutions Die Welt von Wienerberger
aus der digitalen Perspektive

Einzigartige Designs verdeutlichen die Vielschichtigkeit, derer sich zukunftsweisende Lösungen bedienen müssen. Sie eröffnen dem Betrachter ganz neue Perspektiven und stehen stellvertretend für unsere Bestrebung, Bewährtes neu zu gestalten und Innovationen den Weg zu bereiten.

Segment downloaden

Success Story #1
Keine Chancen für Über­flutungen

Alles fließt – und dank Raineo in geordneten Bahnen. Denn das smarte System unterstützt den natürlichen Wasserkreislauf. Wie sich Wasser verhält, zeigt dieses Visual. Basis bilden NASA-Daten zur Topologie Europas. Regnet es auf der virtuellen Karte, bahnt sich das Nass seine Wege durch die Landschaft. Aus der künstlerischen Abstraktion entsteht eine faszinierende Flussstruktur.

Keine Chancen für Über­flutungen

Der Klimawandel schreitet voran – seine Auswirkungen sind weltweit spürbar. In den vergangenen vierzig Jahren haben extreme Regenfälle zugenommen. Darunter leiden vor allem Ballungszentren, denn großflächig versiegelte Böden können kein Sickerwasser aufnehmen und die Kanalsysteme sind nicht für solche Belastungen ausgelegt. Die Folge sind Überflutungen. Mit dem Raineo-System hat der Kunststoffrohrspezialist Pipelife eine zukunftsweisende Smart Solution entwickelt.

Regenwasser sammeln und aufbereiten

Die Funktionsweise von Raineo ist einfach und effektiv: Das Regenwasser wird aufgefangen, von Verunreinigungen gesäubert, in sogenannten Stormboxen zwischengespeichert und der weiteren Verwendung zugeführt. Einerseits lässt sich so Nutzwasser für Bewässerung oder Sanitäranlagen gewinnen. Andererseits kommt das Regenwasser durch Versickerung in den Wasserkreislauf und hält damit die natürliche Bodenfunktion aufrecht.

Basis des patentierten Systems ist die Stormbox. Mit rund 95 % Speicherkapazität nimmt sie bis zu 206 Liter Wasser auf. Als Zwischenspeicher für das Regenwasser werden mehrere Stormboxen gestapelt und verbunden. Statisch hoch belastbar eignen sie sich für jedes Versickerungsvolumen – vom Parkplatz bis zur Rollfläche eines Flughafens. Pipelife unterstützt den Kunden über das ganze Projekt mit Beratung und Softwarelösungen. Raineo ist bereits in 25 Märkten erfolgreich im Einsatz.

Dieses System kann sowohl im städtischen Raum als auch im wachsenden Siedlungsgebiet Kanalsysteme entlasten und Schutz vor großen Sachschäden durch Überflutungen bieten. Darüber hinaus fördern wir nachhaltiges Wirtschaften mit der lebensnotwendigen Ressource Wasser.

Hielke Hoekstra, R&D International
Project Manager, Pipelife International
Innenansicht: Eine Stormbox
speichert bis zu 206 Liter Wasser.

Success Story #2
Digitale Garten­planung

Form, Farbe, Oberfläche – nach diesen Parametern lassen sich mit der GardenVisions App Freiflächen gestalten. Die Mustervielfalt der Produkte inspiriert dieses Visual. Aus grafischen Mustern werden Flächen erzeugt und zu plastischen Objekten angeordnet. Durch deren Überlagerung entsteht ein visueller Querschnitt. Ein Kunstwerk, das die beeindruckende Bandbreite der App symbolisiert.

Digitale Garten­planung

Ob im Beruf oder in der Freizeit: Praktische Apps sind nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Auch in der Wienerberger Gruppe entstehen laufend neue mobile Lösungen. Vorreiter ist der Betonpflaster-Spezialist Semmelrock mit der GardenVisions App. Dank dieser Smart Solution können Privatpersonen ihren gewünschten Außenbereich jederzeit individuell visualisieren – zum Beispiel mit eleganten Platten für die Terrasse oder dekorativen Pflastersteinen für den Gartenweg.

Flächen designen nach Wunsch

Über die GardenVisions App rufen Kunden ein Foto ihres Grundstücks am Smartphone oder Tablet auf. Danach gestalten sie die Freiflächen mit verschiedenen Formaten, Farben und Oberflächenstrukturen. Das Produktsortiment wird in der App laufend aktualisiert. Außerdem liefert sie Informationen zu den Baufachhändlern in der Umgebung. Seit der Markteinführung in Ungarn 2016 gab es über 4.000 Downloads. Im Jahr 2017 wird die App neben Österreich in sechs weiteren Ländern ausgerollt.

Auch in anderen Bereichen setzt Wienerberger auf Smart Solutions. Die My GS App der US-Tochter General Shale hilft Außendienstmitarbeitern, Aufträge effizient abzuwickeln. Zudem entwickelte der Kunststoffrohrspezialist Pipelife eine Safety App zur Unfallprävention. Durch Innovationen wie diese können Anwender jederzeit auf wichtige Informationen zugreifen und diese teilen. Das hilft, Prozesse zu optimieren und die punktgenaue Betreuung der Kunden stetig auszubauen.

Mit der GardenVisions App lassen sich Flächen spielend einfach visualisieren. Man bekommt somit einen perfekten Eindruck, welches Pflaster am besten zum eigenen Haus passt.

Sabine Berger, Head of Group Marketing, Semmelrock
GardenVisions App
In wenigen Schritten zum gewünschten Garten

Success Story #3
Neue Möglich­keiten durch innovative Techno­logien

Vom Prototyp bis zum komplexen Spezialprodukt – der 3D-Druck eröffnet unzählige Chancen. Schichtweise nimmt das Werkstück seine Form an. Eine Methode, die dieses Visual aufgreift: Per Computerprogramm werden Objekte erzeugt und übereinander auf Linien abstrahiert. Die künstlerische Darstellung erinnert auch an Wireframe-Modelle, die beim Druck als Vorlage dienen.

Neue Möglich­keiten durch innovative Techno­logien

Smart Solutions sind in der industriellen Fertigung auf dem Vormarsch. Die Digitalisierung eröffnet zukunftsweisende Lösungsansätze und Verfahrenstechniken, die Ressourcen und Energie sparen. Auch die Ingenieure bei Wienerberger experimentieren stetig mit neuen Technologien und entwickeln Prozessabläufe weiter. Vielversprechendes Potenzial bietet dabei der 3D-Druck – vor allem in der energieintensiven keramischen Produktion.

Mit 3D-Druck zur Spezialdüse

Das 3D-Druckverfahren eignet sich für die Produktion von komplexen und geometrisch individuellen Spezialprodukten in Kleinserien. Wienerberger testet aktuell verfahrenstechnisches Equipment für Brennöfen, das mit konventionellen Fertigungsmethoden nur sehr aufwändig herstellbar ist. Dabei handelt es sich um Spezialdüsen, die für eine optimale Temperaturverteilung in den Brennöfen sorgen. Das reduziert den Energieverbrauch und verbessert die Produktqualität.

Ein anderes Anwendungsfeld des 3D-Drucks ist das Rapid-Prototyping-Verfahren. Damit werden Musterbauteile gedruckt und soweit optimiert, bis eine Serienfertigung mit einer kostengünstigeren Alternative sinnvoll erscheint. Wienerberger nutzt diese Technik erfolgreich bei der Entwicklung und Optimierung von Dachziegelträgern, sogenannter H-Kassetten. Weitere Einsatzfelder warten etwa bei der Ersatzteilfertigung oder beim Design von Prototypen für neue Produktmodelle.

Durch unsere in-house entwickelten Spezialdüsen verbessern wir die Produktqualität und reduzieren den Energieverbrauch. Zudem sorgt die Homogenisierung der Temperatur im Ofenbrennraum für niedrigere Bruchraten.

Dirk Saldsieder, Head of R&D, Engineering
and Technical Support, Wienerberger

Special products

Neue Düsen
für Brennöfen

Success Story #4
Vernetzte Gebäude­planung im digitalen Zeitalter

Vernetzung auf allen Ebenen und optimierte Arbeitsabläufe – das ermöglicht Building Information Modeling. Dieses Visual veranschaulicht den kollaborativen Prozess. Ein generativer Algorithmus erzeugt ein Netzwerk aus allen im Projekt beteiligen Einheiten. Ihre Rollen im System werden durch die Größe und den Grad der Verbindung der Knotenpunkte zum Ausdruck gebracht.

Vernetzte Gebäude­planung im digitalen Zeitalter

Effiziente Prozesse, intelligente Apps und sekundenschnell mit der Welt verbunden: Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche und die Art, wie Wirtschaft funktioniert. Auch in der Gebäudeplanung sind Smart Solutions gefragt. Als Technologie- und Innovationsführer arbeitet Wienerberger an einer Vielzahl vernetzter Projekte im Rahmen seiner Digital Agenda. Bestes Beispiel: Building Information Modeling (BIM). Wienerberger UK gestaltet diese Entwicklung federführend mit.

Gemeinsam Ideen gestalten

Im Zentrum von BIM stehen 3D-Modelle, die online erstellt und ausgetauscht werden. Alle Beteiligten – vom Architekten bis zum Bauherrn – greifen auf die gleiche Datenbasis zu. Sie sind in der Lage, die gewünschten Leistungsmerkmale digital zu definieren, zu teilen und zu analysieren. Die Planung mit BIM bringt messbare Vorteile: von der einfacheren Koordination über eine punktgenaue Kostenschätzung bis zu einem rascheren Abschluss der Projekte.

Ein Best-Practice-Beispiel ist das Brookwood Projekt im britischen Surrey. Hier entwickelt der Bauträger Thameswey 80 Ein- und Zweifamilienhäuser sowie vier viergeschossige Wohngebäude nach dem e4-Ziegelhaus-Konzept. Wienerberger realisierte den BIM-Planungsprozess und deckte das geforderte Know-how komplett mit eigenen Ressourcen ab. Mit Erfolg: Dank der vernetzten Planung verläuft die Zusammenarbeit aller Beteiligten sehr effizient und die Kosten wurden deutlich verringert.

Digitalisierung und BIM werden dazu führen, dass mehr Vorhaben termingerecht und im Rahmen der Kostenplanung fertiggestellt werden. Wir sind stolz, uns bei der digitalen Planung und Gestaltung von Bauprojekten als neuer Partner für unsere Kunden etabliert zu haben.

Paul Surin, Head of Built Environment, Wienerberger UK
3D-Modelle – wie hier im Rahmen des Brookwood Projekts in Großbritannien – vereinfachen Planungsprozesse.

Essentials 2016

Brief des Vorstands­vorsitzenden

Heimo Scheuch
Heimo Scheuch Vorsitzender des Vorstands der Wienerberger AG

Die Geschäftsentwicklung zeigt, dass Wienerberger die Herausforderungen für nachhaltiges Wachstum nutzt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben uns 2016 sehr intensiv auf die Umsetzung unserer Strategie konzentriert und konnten durch verstärkte Innovation, Diversifikation und Optimierung weiteres organisches Wachstum realisieren. Unser EBITDA stieg auf 404 Mio. € und der Nettogewinn wurde im Vergleich zum Vorjahr mit 82 Mio. € mehr als verdoppelt. Dies ist umso erfreulicher, wenn man berücksichtigt, dass 2016 von hoher Volatilität in verschiedenen Endmärkten, Währungs- und Zinsschwankungen und rückläufigen Infrastrukturausgaben in einigen ost- europäischen Ländern geprägt war.

Es zeigt auch, dass sich Wienerberger über die letzten Jahre sehr stark weiterentwickelt hat und die Herausforderungen, die der stetige Wandel unseres Umfelds mit sich bringt, wesentlich besser bewältigt.

Der strategische Fokus auf Innovation bildet eine wichtige Säule unseres Erfolges.

Unsere Industrie unterliegt ebenso großen Veränderungen. Die Komplexität von Geschäftsabläufen steigt und verschiedenste Akteure sind zunehmend miteinander verflochten. Infolgedessen entwickeln sich Wertschöpfungsketten weiter. In diesem Umfeld gilt es für uns, von der voranschreitenden Digitalisierung ganzer Geschäftsprozesse zu profitieren, aber auch im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung menschliche, soziale und ökologische Komponenten in unsere Entscheidungen miteinzubeziehen.

Wie das Jahr 2016 gezeigt hat, gelingt es uns als Technologie- und Innovationsführer und dank der konsequenten Umsetzung unserer Digital Agenda in zunehmendem Maße, neue Produkte und Services als starker Partner im Bereich des Neubaus, der Renovierung und der Infrastruktur zu positionieren. Wir haben rund 1 % unseres Umsatzes in Forschung und Entwicklung sowie zukunftsorientierte Produkte investiert. Gleichzeitig erzielten wir im vergangenen Jahr 27 % unseres Umsatzes durch innovative Produkte. „Smart solutions“ unterstreicht, dass der strategische Fokus auf Innovation eine wichtige Säule unseres Erfolges und die Grundlage für langfristiges, organisches Wachstum bildet.

Ein weiteres zentrales Element unserer Wachstumsstrategie ist der kontinuierliche Ausbau unserer Marktpositionen sowie die zunehmende Diversifikation in unseren Geschäftsbereichen. Im abgelaufenen Jahr haben wir 44 Mio. € in Wachstumsschritte investiert und somit unsere Präsenz im Ziegelgeschäft in Osteuropa und im Rohrbereich in Nordeuropa weiter ausgebaut. Diesen Weg werden wir auch 2017 konsequent fortsetzen. Unser Erfolg liegt aber auch in einem starken Bekenntnis zur kontinuierlichen Verbesserung. Durch die laufende Optimierung unserer Strukturen und Prozesse im Bereich Produktion und Verwaltung konnten wir im vergangenen Jahr 7 Mio. € einsparen und haben uns für das laufende Geschäftsjahr weitere Einsparungen in Höhe von 10 Mio. € zum Ziel gesetzt.

Wir haben uns für 2017 ein klares Wachstumsziel gesetzt und wollen das organische EBITDA auf 415 Mio. € steigern.

Das Jahr 2017 wird erneut durch eine Vielzahl von relevanten politischen Themen wie Wahlen in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und der Tschechischen Republik sowie die bevorstehenden BREXIT Verhandlungen geprägt sein, die zweifellos einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das wirtschaftliche Geschehen im europäischen Raum haben werden. Zins- und Währungsschwankungen werden ebenfalls die Finanzmärkte prägen.

Vor diesem Hintergrund haben wir uns ein ambitioniertes Ziel gesetzt und wollen durch organisches Wachstum unser EBITDA auf 415 Mio. € steigern, was eine Verbesserung um 9 % gegenüber der relevanten Vergleichsgröße aus dem Vorjahr bedeutet.

Aufgrund der guten operativen Performance der letzten Jahre sind wir mit einer starken industriellen und finanziellen Basis ausgestattet und werden diese zielgerichtet für weiteres nachhaltiges Wachstum nutzen. Gestärkt durch Ihr Vertrauen, geschätzte Damen und Herren, freuen wir uns, diesen Weg gemeinsam zu beschreiten.

Heimo Scheuch

Segment downloaden

Financial Highlights 2016

Umsatz und EBITDA-Marge

in MEUR und %

Umsatz und EBITDA-Marge

EBITDA und EBIT

in MEUR

EBITDA und EBIT

Außenumsatz nach Segmenten

Außenumsatz nach Segmenten

Umsatz nach Produkten

Umsatz nach Produkten

Ein erfolgreiches Jahr für Wienerberger

Das EBITDA der Wienerberger Gruppe stieg zum siebenten Mal in Folge – um 9 % auf 404 Mio. € und der Nettogewinn wurde mit 82 Mio. € mehr als verdoppelt. Der starke Gewinnanstieg spiegelte sich auch im Free Cashflow wider, der sich von 135 Mio. € im Vorjahr auf 247 Mio. € verbesserte. Hinter dem Erfolg stehen die drei Pfeiler der Unternehmensstrategie: der Fokus auf Innovation und organisches Wachstum, die Realisierung von wertschaffenden Wachstumsprojekten sowie die laufende Verbesserung der Prozesse.

Segment downloaden

Unternehmensleitbild

Unternehmensleitbild

Unsere Vision

Wir wollen der angesehenste Produzent von Baustoff- und Infrastrukturlösungen und der bevorzugte Arbeitgeber in unseren Märkten sein. Wir teilen unsere Werte, unser Wissen, unsere Erfahrung und unseren Erfolg.

Unsere Mission

Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen mit nachhaltigen und herausragenden Baustoff- und Infrastrukturlösungen.

Unser Ziel

Das oberste Ziel unserer unternehmerischen Tätigkeit ist die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts unter ökologischen, sozialen und ökonomischen Gesichtspunkten.

Unsere Werte

Kompetenz – Leidenschaft – Integrität und Respekt – Kundenorientierung – Unternehmergeist – Qualität – Verantwortung

Unsere Werte bilden die Basis unserer unternehmerischen Tätigkeit. Wir leben und erleben sie alltäglich in unserer Zusammenarbeit.

Segment downloaden

Wienerberger auf einem Blick

Wienerberger auf einem Blick

Ein- und Zweifamilienwohnbau

Wand, Fassade, Dach, Keramische Rohre, Kunststoffrohre, Flächenbefestigungen

Mehrfamilienwohnbau

Wand, Fassade, Dach, Keramische Rohre, Kunststoffrohre, Flächenbefestigungen

Nicht-Wohnbau

Wand, Fassade, Dach, Keramische Rohre, Kunststoffrohre, Flächenbefestigungen

Infrastruktur

Keramische Rohre, Kunststoffrohre, Flächenbefestigungen

Was wir machen

Nordamerika
(10 %)
Europa
(90 %)
Indien

Segment downloaden

Download Geschäftsbericht 2016

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.